>> the good, the bad, and the ugly

Am 22. Januar 2008 hat das W3C den ersten Working Draft (Arbeitsentwurf) von HTML5 veröffentlich – 10 Jahre, nachdem die „aktuelle“ Version 4.01 verabschiedet wurde und es bereits seit dem Jahr 2004 in der EntwicklerInnenwelt beim Thema Aktualisierung und Anpassung an die Bedürfnisse des dritten Jahrtausends (bzw des zeiten Webjahrzehnts) gärte. Nach den seitdem geleisteten Vorarbeiten der WhatWG-Gruppe entstand 2006 die HTML-Arbeitsgruppe, für die u.a. folgende Ziele festgelegt wurden:
Continue reading

>> complete crap

Eigentlich fragt sich die moderne Internautin schon seit Jahr und Tag, was die ominöse Organisation namens W3C eigentlich macht. Früher, da war alles besser – jedenfalls war das der Eindruck. So begleitete das W3C die Revisionen von HTML bis zu 4.1, ersann das Nachfolgeformat XHTML nebst einer Reihe von Nebenausgaben für spezielle Zwecke, sorgte dafür, dass so etwas praktisches wie CascadingStyleSheets nicht im Elfenbeinturm der Informatik stecken blieben, sondern es bis in das Herz moderner Browser schafften. Nach langer Funkstille gab es nun endlich wieder ein Lebenszeichen: In Form des MarkupValidators mit der Versionsnummer 0.8.0. …

Continue reading