>> trottelkom

Die Meldungen über Datenschutzverletzungen bei der Deutschen Telekom reißen offenbar nicht ab: Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hat einem Vorab-Bericht zufolge herausgefunden, dass die Daten von mehr als 30 Millionen Mobilfunkkunden der Konzerntochter T-Mobile mitsamt der dazugehörigen Bankverbindungen bis vor kurzem ohne großen Aufwand per Internet einzusehen und sogar zu manipulieren gewesen sind.

Den Grund dafür bildete dem Magazin zufolge eine Lücke im Sicherheitssystem des Konzerns. Erst nach einem Hinweis des „Spiegel“ habe die Telekom das Sicherheitsleck in der Nacht zum gestrigen Freitag geflickt.

Mehr dazu unter: http://www.heise.de/newsticker/Spiegel-Telekom-Sicherheitsluecke-offenbart-30-Millionen-Handydaten-Update–/meldung/117229

Deine Meinung?