>> i book revisited

established 2006. das weblog von carolina koehn - #webdev #politics #personalthoughts

Kategorie: culture (Seite 2 von 3)

>> Winter, getwittert

Folgenden kleinen Dialog zwischen @twobox und mir anlässlich der winterlich verschneiten Landschaften möcht ich Euch nicht vorenthalten:

Weiterlesen

>> evolution, reloaded

Dass die (Musik-)Medienindustrie darniederliegt, weil sie keine CDs mehr an den Mann (oder die Frau) bringen kann, das pfeifen nicht nur die Spatzen von den Dächern. Die Presse ist voll von den Meldungen, in denen Sony, Warner & Consorten darüber jammern, dass die bösen PiratInnen ihnen die Musik klauen. Und eines stimmt ja: Schaut die moderne Internautin mal die Tauschbörsen an, dann stellt sie fest, dass dort Mainstream-Musik zuhauf in Torrents verlinkt ist. Mit der Forderung, diese Copyrightverletzungen im großen Stil zu unterbinden gehe ich konform. Allerdings sind neue Modelle gefragt – aber die Industrie (sorry für dieses undifferenzierende Wort) scheint da recht einfallslos zu sein. …

Weiterlesen

>> cirque

1RONCALLI-2008-11-10-76 j'étais dans le cirque …

"Roncalli" est un cirque qui est différent. Aucun lions, aucun éléphants mais beaucoup d'artistes et de magie. J'ai fait quelques belles photos.

Weiterlesen

>> dans mon jardin

Weiterlesen

>> inténtalo encontrar

Weiterlesen

>> self-owned

Weiterlesen

>> dance

Just added a few photographs taken at a performance at the „Flandernbunker“, Kiel:

IMG_0963 IMG_0995 IMG_0999 IMG_1000-2 IMG_1027
Weiterlesen

>> going up the country

create your own visited countries map

>> hardstyle

An manchen Tagen, da könnte die morderne Internautin schier verzweifeln: Da müht sie sich tagein, tagaus, all die Projekte, die so anstehen, accessible zu gestalten, hantiert mit Editoren für dies und Editoren für das, schiebt Quelltext von Ordner zu Ordner, checkt alles in Validatoren ab … Kurz: sie verhält sich politisch korrekt und versucht, ihren Nutzerinnen und ihren Kundinnen nicht mehr Steine in den Weg zu legen als unvermeidlich ist.

Weiterlesen

>> copyleft

Neulich, auf der ganz unprosaischen und altmodischen Autofahrt zu einer Kundin, da hatte die moderne Internautin mal wieder Zeit zum nachdenken: Über das Leben, das Universum, und über den ganzen Rest selbstverständlich auch.

Treiber sausten durch ihren Kopf und verschwanden mit einem leisen „klick“ wieder, ein Linux-Druckersystem kreiste langsam durch ihre Hirnwindungen, spuckte ungefragt ein paar Seiten aus und löste sich in dann in Wohlgefallen auf, ein mit Gleitgel statt Wärmeleitpaste bestrichener Microprozesser zerbröselte sanft bei unsäglichen Temperaturen in Bestandteile, die einen Gaschromatographen wochenlang beschäftigt haben würden, und irgendwie schien neben der Sonne auch das gesamte bekannte Universum sanft und wohlgefällig zu kreisen.

Alles schwebt. Das muss die Mitte sein. Oder nicht?

Weiterlesen

Ältere Beiträge Neuere Beiträge